Top-Story Travel Wirtschaft

Berlin bleibt Liebling junger Gründer

Hotspot für Gründer, Hauptstadt des Venture Capitals und Paradies für Überflieger: Berlin ist bei ambitionierten Jungunternehmern so gefragt wie nie. Rund 40.000 neue Firmen werden pro Jahr in Berlin in die Branchenregister eingetragen. Die Kombination aus Internationalität, Kultur, Freizeitwert und Berliner Flair in Verbindung mit vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten macht die Stadt an der Spree für Gründer unwiderstehlich. Vor allem die Kreativwirtschaft und die Technologiebranche sind stark vertreten. Hier ergeben sich für Gründer interessante Synergien. Insbesondere am Wissenschafts-, Wirtschafts- und Medienstandort Adlershof, wo sich internationalen Firmen aus unterschiedlichen Branchen und die Humboldt Universität befinden, stehen günstige Arbeitsmöglichkeiten für Gründer zur Verfügung, subventioniert von der Wirtschaftsförderung Berlin.

Unterstützung für Unternehmen durch Berlin Partner

Einen nicht unerheblichen Anteil an dem florierenden Wirtschaftsleben in Berlin hat das sehr aktive Stadtmarketing von Berlin Partner. Hier werden gezielt international Unternehmen und Startups für Berlin geworben und können darüber hinaus umfassend beraten werden. Hinter Berlin Partners stehen neben dem Senat des Landes Berlin auch über 270 Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen. Gemeinsam Unterstützen Sie Unternehmen, vermitteln Erfahrung und Know-How um ein Engagement in Berlin zu erleichtern – ein in Deutschland bisher einmaliges und wegweisendes Konzept.

Nirgendwo anders kommen Startup leichter an Investoren

Laut einer Umfrage der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC empfinden 96 Prozent der Befragten die Voraussetzungen für Gründer in Berlin als gut oder sehr gut. Dieser weit über dem Bundesdurchschnitt liegende Wert resultiert daraus, dass Berliner Startups es bei der Mitarbeitersuche und Finanzierung ihrer Vorhaben wesentlich einfacher haben. Während 84 Prozent der Gründer in Deutschland den Start ihrer Firma aus eigener Tasche zahlen oder mit Hilfe von Familie und Freunden realisieren, wird in Berlin fast jedes fünfte Startup von einem Investor unterstützt. Neben finanziellen Mitteln, beteiligen sich die sogenannten Business Angel oftmals auch mit eigenen Erfahrungen und teilen Kontakte, die Gründern dabei helfen, ihr Unternehmen erfolgreich zu machen. Deutschlandweit kann hingegen nur jedes zwölfte Startup auf eine solche Unterstützung setzen.

Mitarbeitersuche gestaltet sich in Berlin einfacher

Der Fachkräftemangel ist nicht nur für große Unternehmen ein Problem, noch mehr leidet darunter die Mitarbeitersuche von jungen Gründern. Fast zwei Drittel geben an, Schwierigkeiten bei der Suche nach geeignetem Personal zu haben. Die große Attraktivität und auch die zahlreichen Universitäten Berlins scheinen Fachkräfte jedoch förmlich anzuziehen. Von den hier ansässigen Gründern sehen nur 58 Prozent die Mitarbeitersuche als schwierig an.

Bezahlbarer Arbeitsraum wird knapp

Zukünftig könnte einer der Gründe für die Standortortentscheidung, nämlich die geringen Raumkosten für Wohnen und Arbeiten entfallen. Zunehmende Büro- und Wohnraumverknappung in Berlin lässt die Preise explodieren. Die Kosten für Büroräume in Berlin sind in 2017 an vielen Stellen Berlins auf Münchner Niveau gestiegen.

Ein Leerstand von deutlich unter zwei Prozent bei Büroflächen ist die Folge der enormen Nachfrage nach Räumen in der Innenstadt. Wer das Glück hat, passende Flächen zu finden, wird angesichts der Preise meist erst einmal blass und entscheidet sich dann, doch nach Alternativen zu suchen. Hohe Raumkosten sind in den Budgets junger Unternehmen nicht kalkuliert und gefährden die Entwicklung. Als logische Konsequenz werden die Randbezirke immer interessanter. In Gebieten wie Marzahn, Neukölln oder Spandau stehen mehr Flächen zu bezahlbaren Preisen zur Verfügung. Charlottenburg im Westen ist ebenfalls ein heißer Tipp. Es bleibt das sichere Gefühl, dass etwas passieren muss am beliebtesten Standort für junge Existenzgründer, wenn Berlin auf Dauer attraktiv bleiben soll. Neue Flächen- und Vermietungskonzepte müssen her. Business Center bieten die Flexibilität und Wirtschaftlichkeit, die junge Unternehmen benötigen. Hier finden sie maßgeschneiderten Büroraum auf Zeit zu All-Inclusivepreisen und beste Voraussetzungen zu wachsen. Inwieweit der Zustrom von Unternehmen anhält wird das Jahr 2018 zeigen.

Quellen

Folge oder Like uns auf:
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us

0 Kommentare zu “Berlin bleibt Liebling junger Gründer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?